Bernd Genzel´s Vita

Ausbildung

1988 Lehrabschluss Landhotel Schlosswirtschaft Illereichen, Deutschland, bei Herrn Eberhard Aspacher und dem damals jüngsten Sternekoch Manfred Führer. Mit der Abschlussnote 1 und 98 Punkten und dem somit besten Prüfungsergebnis seit 10 Jahren.
Dies brachte mir den Titel „Bester Jungkoch Deutschlands“ ein.

Stationen

  • Jürgen Willer, „Krone“ Illertissen, Deutschland
  • Herr Alder, „Weisses Rössel“, Rorschach, Staad, Schweiz
  • Agnes Amberg , „Agnes Amber“, Zürich, Schweiz
  • Marco Pierre White, „Oak Room“, London, England
  • Siegfried Genzel, „Bebenhauser Hof Bönnigheim & Hotel "Zum Riesen“, Walldürn, Deutschland
  • von 1990 bis 1993 Souschef „die Fischerzunft“ , Andre Jaeger, Schaffhausen, Schweiz
  • 1999 bis 2008 selbstständig im „Gasthof Krone“, Waldenbuch mit folgenden Auszeichnungen
    • 14 Punkte Gault Millau
    • 3 F Feinschmecker
    • 2006 Neuentdeckung & 2007 Aufsteiger des Jahres im „Savoir vivre“

Weitere Stationen ab 2008 als Küchenchef

  • Familie Dilger, „Obere Linde“, Oberkirch, Deutschland
  • Familie Bader, „Seehotel Bader“, Bobenheim Roxheim“, Deutschland
  • Josef  Kern, „Kerns Pastetchen“, Stuttgart, Deutschland
  • Jörg Mink, „Schloss Solitude & Business Club Solitude“, Stuttgart, Deutschland

Jetzt mit neuem Objekt wieder selbständig mit

Bernd Genzel’s Waldhäuser Hof, Tübingen